----    -   ----    --   Empfehlungsmarketing Infos  ----  Fit & Vital  …………..1.2.3. und fit - ………………….  vital2009 -…………-
HOME    Site-Map   Kontakt     Impressum    Datenschutz
(openPR)   www.akademie.de   veröffentlicht   Ratgeber   für   Frauen,   die   eine Selbstständigkeit   oder   Gründung   ins Auge   fassen:   "Frauen   gründen   anders - Leitfaden für Existenzgründerinnen". Hintergrund: Wenn   Frauen   gründen,   sind   sie   dabei   sehr   erfolgreich.   Auf   ihrem   Weg   der Existenzgründung    scheitern    Gründerinnen    wesentlich    seltener    als    ihre männlichen   Kollegen   -   die   Überlebenswahrscheinlichkeit   einer   weiblichen Existenzgründung     ist     ungleich     höher.     Frauen     gründen     außerdem risikobewusster. Dennoch:    Obwohl    ihr   Anteil    steigt,    lässt    die    Zahl    der    Frauen,    die    sich selbstständig    machen,    weiterhin    zu    wünschen    übrig.    Zum    einen,    weil Banken   eine   Existenzgründung   bei   Frauen   nach   wie   vor   kritisch   sehen. Und zum anderen wird eine Gründerin stärker durch die Familie belastet. Und    trotzdem:    Frauen    gründen    mit    viel    Engagement,    Enthusiasmus, Phantasie   -   immer   öfter,   immer   mehr.   Und   genau   aus   diesem   Grunde   hat akademie.de     nun     (endlich)     auch     einen     Leitfaden     für     Gründerinnen veröffentlicht     (www.akademie.de/direkt?pid=39392&tid=11595),     der     sich explizit den Besonderheiten einer "weiblichen Geschäftsgründung" widmet. Autorin    Ann    Yacobi    erläutert,    wie    Sie    eine    tragfähige    Geschäftsidee entwickeln,    Finanzen    planen,    Kunden    finden    und    das    Projekt    letztlich realisieren.    Darüber    hinaus    gibt    Sie    Auskunft    über    Förderprogramme, Beratung,   Aus-   und   Weiterbildung   sowie   über   wichtige   Anlaufadressen   auf dem    Weg    in    die    Selbstständigkeit.    Zugleich    warnt    der    Ratgeber    vor möglichen Fallstricken und Zeitfallen Ihrer Existenzgründung. Fakten: Frauen   gründen   weniger   und   kleinere   Unternehmen   als   Männer.   Ihr   Anteil an   der   Selbständigenquote   beträgt   in   Deutschland   nur   knapp   29   Prozent. 70   Prozent   der   Frauen   gründen   allein   (bei   Männern   sind   es   59   Prozent), davon   arbeiten   ein   Drittel   zu   Hause.   Dienstleistungsbereich,   insbesondere Gesundheits-     und     Sozialwesen,     Gastgewerbe     und     Handel     sind     die bevorzugten   Branchen:   Viele   persönliche   und   soziale   Dienstleistungen   in diesen     Bereichen     können     alleine     erbracht     werden.     Frauen     gründen risikobewusster,   ihre   Unternehmen   sind   seltener   auf   schnelles   Wachstum ausgelegt. Frauen   gründen   zudem   im   Schnitt   später   als   Männer   -   knapp   zwei   Drittel gründen   im   Alter   zwischen   35   und   54   Jahren.   Zum   Vergleich:   40   Prozent der   männlichen   Gründer   sind   bis   zum   35.   Lebensjahr   bereits   selbständig. Für   Frauen   fällt   die   Gründung   oft   in   eine   Lebensphase,   in   der   die   Kinder noch    im    Haushalt    leben    und    somit    große    persönliche    und    familiäre Verpflichtungen   bestehen.   Dazu   passt,   dass   bei   Frauen   ein   hoher   Anteil pragmatischer   Gründungen   auszumachen   ist:   Frauen   gründen   nicht,   weil sie   eine   bahnbrechende   Geschäftsidee   ausgemacht   haben,   sondern   weil Sie   keine   bessere   Erwerbsalternative   sehen.   Die   Unternehmensgründung wird    zum    Weg    aus    der    Arbeitslosigkeit    oder    als    Wiedereinstieg    nach längerer     Familienzeit     genutzt.     Dies     bedeutet     jedoch     häufig     einen schwierigeren Start. Ein   weiteres   charakteristisches   Merkmal   von   Existenzgründerinnen   ist   die Teilzeitarbeit:   Mehr   Frauen   machen   sich   im   Nebenerwerb   als   im   Vollerwerb selbständig.   Knapp   ein   Viertel   der   selbständigen   Frauen   arbeitet   weniger als   20   Stunden   pro   Woche,   nur   62   Prozent   arbeiten   mehr   als   40   Stunden pro Woche. (88 Prozent der Männer arbeiten mehr als 40 Stunden.) Die   Mehrzahl   der   Frauen   verfügt   über   geringes   Eigenkapital.   Das   liegt   auch daran,    dass    Frauen    nach    wie    vor    in    schlecht    bezahlten    Berufen    ohne Karrierechancen      und      in      geringfügigen      Beschäftigungsverhältnissen überrepräsentiert     sind.     Die     Finanzierung     der     Unternehmensgründung packen   Frauen   anders   an   als   Männer:   Sie   gründen   mit   weniger   Kapital, stellen   seltener   Kreditanträge   und   bevorzugen   informelle   Geldquellen   wie Familie    oder    Freunde.    Ihre    Gründungen    gelten    für    Banken    oftmals    als unattraktiv.    In    der    Folge    nutzen    Frauen    weniger    die    von    den    Banken bewirtschafteten    öffentlichen    Förderwege.    Als    Verhandlungspartnerinnen haben      sie      immer      noch      mit      Akzeptanzproblemen      zu      kämpfen: Bankenvertreter   und   Kunden   zweifeln   zuweilen   an   ihrer   Risikobereitschaft, der   Ernsthaftigkeit   ihrer Absichten   und   dem   möglichen   Erfolg   des   geplanten Unternehmens. Die       gute       Nachricht:       Frauenunternehmen       haben       eine       höhere Überlebenswahrscheinlichkeit.     Gründerinnen     stehen     sehr     positiv     zur eigenen   Selbständigkeit   und   sind   entschlossen,   auftretende   Probleme   zu lösen. akademie.de asp GmbH und Co. Betriebs- und Service KG Florian Hinze Erkelenzdamm 59 -61 10999 Berlin Tel.: + 49 - 30 - 616 55-0 Fax: + 49 - 30 - 616 55-120 Email: redaktion@akademie.de , www.akademie.de akademie.de   (www.akademie.de)   vermittelt   als   Online-Plattform   seit   1997 Know-how   im   Internet.   Immer   praxisbezogen   und   je   nach   Wissensbedarf   in unterschiedlichen   Formaten:   Bei   akademie.de   finden   Sie   bereits   über   180 Ratgeber,   Infopakete   und   Selbstlernkurse,   mehr   als   40   tutoriell   begleitete Online-Workshops,   tausende   Tipp-Artikel,   Videos,   kommentierte   Links   und Newsletter.    Die    Themen    reichen    von    der    professionellen    Nutzung    des Internet über Existenzgründung, Business bis zu SoftSkills. r 1 - akademie-de-erschienen.html Für   die   Inhalte   dieser   Meldung   ist   nicht To-Ma-Te,   sondern   nur   der   jeweilige Autor   verantwortlich.   Haftungsausschluss   -   To-Ma-Te   news   distanziert   sich von dem Inhalt der Pressemitteilungen. Weitere   Informationen   zu   Frauenunternehmen   finden   Sie   bei   Naturpur-Welt oder über das To-Ma-Te News Team          
Bitte   geben   Sie   immer   eine   gültige   E-mailadresse   an,   damit   wir   Ihre   Nachricht   beantworten können. Die Antwort und Ihr Name werden hier nicht veröffentlicht. Leserkommentare und/oder -fragen:  
copyright   ©    To-Ma-Te News  1997 - 2017
Immer aktuell per Email informiert werden To-Ma-Te news Newsletter anfordern!
Tägliche Vitalstoffversorgung leicht gemacht
Wie steht es um Ihre Ernährung? Erhalten Sie täglich ausreichend Vitalstoffe? Für    allgemeines    Wohlbefinden    und    tägliche    Leistungs- fähigkeit     muss     der     Körper     in     optimalem     Maße     mit essenziellen      Vitaminen,      Mineralstoffen      und      Spuren- elementen    versorgt    werden.    Deshalb    ist    es    wichtig,    ihn täglich      mit      diesen      lebenswichtigen      Substanzen      zu versorgen.   Durch   eine   ausgewogene   Ernährung   wird   dem Organismus   eine   optimale   Nährstoffkombination   zugeführt. Leider fehlt vielen Menschen oft entweder die Zeit oder ....
To-Ma-Te news - Gute Nachrichten und Infos für einen vitalen Lebensstil!
Leitfaden für Existenzgründerinnen bei akademie.de erschienen